Diese Website nutzt Cookies, um für seine Besucher bestmögliche Funktionalität und Darstellung bieten zu können. Weiterlesen …
Frauenkirche Altar

Dresdner Frauenkirche

Seien Sie herzlich willkommen in unserer Dresdner Frauenkirche, der wohl prachtvollsten Kathedrale der evangelischen Christenheit nördlich der Alpen. Auf uraltem heiligen Grund nach Entwürfen von George Bähr 1726 bis 1743 erbaut, wurde dieses Wahrzeichen ein Opfer des Dresdner Infernos vom 13./14. Februar 1945. Fast 50 Jahre lang Kriegsruine und ein Mahnmal gegen den Krieg, wuchs die „Steinerne Glocke“ dank Spenden von über einer Million Menschen aus aller Welt und der Kunst engagierter Handwerker, Ingenieure und Künstler ab 1994 bis zur Wiederweihe am 30. Oktober 2005 erneut in den Himmel. Heute zu Deutschlands wichtigsten Touristen-Magneten zählend, ist die Frauenkirche am Dresdner Neumarkt der berühmte Ausgangspunkt zum Erkunden einer der schönsten Barockstädte Europas und seiner zauberhaften Umgebungen. Über all die faszinierenden Ziele im gastfreundlichen Sachsenland werden Sie hier aus erster Hand aktuell und sachkundig informiert.

Kirnitzschtalbahn bei Bad Schandau im Elbsandsteingebirge bereits 120 Jahre alt

Die Ende Mai 1898 in Betrieb genommene Kirnitzschtalbahn - ein technisches Kuriosum der Sächsischen Schweiz - feurt dieser Tage ihren 120. Geburtstag. Mit einer Spurweite von 1000 mm verkehrt die Überlandstraßenbahn auf 7,9 Kilometer zwischen Bad Schandau und Lichtenhainer Wasserfall im Nationalpark Sächsische Schweiz. Sie fährt im Sommer im Halbstundentakt, im Winter alle 70 Minuten. Da das Kirnitzschtal nicht genügend Einwohner hat, dient sie vor allem dem Transport der Touristen. 

Weiterlesen …

Alles über unsere wunderschönen Pflanzen heute beim Pillnitzer Gartenwochenende

In ein Eldorado für Einfamilienhaus- und Villenbesitzer, für Pflanzenfreunde, Hobby- und Schrebergärtner verwandelt sich heute die barocke Parkanlage von Schloss Pillnitz. Produzenten und Fachhändler warten an rund 70 Ständen mit Gehölzen, Stauden, winterharten Kiws, mediterranen Pflanzen, Orchideen und exotischen Blumenzwiebeln. Experten beraten zu Düngung, Rasenpflege oder Gehölzveredelung.    

Weiterlesen …

Morgen ist "Tag des offenen Umgebindehauses" in Sachsen

In der Sächsischen Schweiz haben 279 der gemütlichen Häuschen mit Blockstuben, Ritschelläden und Lehmwänden überlebt, in der Oberlausitz soll es gar noch 7000 Umgebindehäuser geben. Obwohl jährlich rund 20 dieser historischen Bauwerke den Arissbaggern zum Opfer fallen, interessieren sich heute wieder Immobilienkäufer für diese historischen Bauten mit niedrigen Stuben und kleinen Fenstern. Rund 20 Umgebindehäuser beherbergen wie das 1671 errichtete Reiterhaus in Neusalza-Spremberg sogar Museen. Morgen haben Sie die Chance, viele von ihnen zu erkunden.  

Weiterlesen …