Diese Website nutzt Cookies, um für seine Besucher bestmögliche Funktionalität und Darstellung bieten zu können. Weiterlesen …
Frauenkirche Altar

Dresdner Frauenkirche

Seien Sie herzlich willkommen in unserer Dresdner Frauenkirche, der wohl prachtvollsten Kathedrale der evangelischen Christenheit nördlich der Alpen. Auf uraltem heiligen Grund nach Entwürfen von George Bähr 1726 bis 1743 erbaut, wurde dieses Wahrzeichen ein Opfer des Dresdner Infernos vom 13./14. Februar 1945. Fast 50 Jahre lang Kriegsruine und ein Mahnmal gegen den Krieg, wuchs die „Steinerne Glocke“ dank Spenden von über einer Million Menschen aus aller Welt und der Kunst engagierter Handwerker, Ingenieure und Künstler ab 1994 bis zur Wiederweihe am 30. Oktober 2005 erneut in den Himmel. Heute zu Deutschlands wichtigsten Touristen-Magneten zählend, ist die Frauenkirche am Dresdner Neumarkt der berühmte Ausgangspunkt zum Erkunden einer der schönsten Barockstädte Europas und seiner zauberhaften Umgebungen. Über all die faszinierenden Ziele im gastfreundlichen Sachsenland werden Sie hier aus erster Hand aktuell und sachkundig informiert.

Dresdner Heide bleibt wegen Lebensgefahr nach dem Sturm gesperrt

Die 6133 Hektar große Dresdner Heide - die bei Einheimischen wie Touristen beliebte grüne Lunge der Landeshauptstadt Sachsens - bleibt gesperrt. Bäume blockieren Wanderwege, in Gipfeln lauert lebensgefährliches Bruchholz, das Menschen zu erschlagen droht. Der seit dem Donnertagnachmittag mit 122 km/Stunde über Dresden hinweggefegte Sturm "Friederike" lässt den Verantwortlichen bei Stadt und Land keine andere Alternative als die Heide-Sperrung. Die Ämter teilten mit, dass Verstöße gegen das Beretungsverbot mit bis zu 10.000 Euro geahndet werden. 

Weiterlesen …

Wohltäter Jürgen Preiss-Daimler wird Ehrensenator der TU Dresden

Der 78-jährige Unternehmer und Multi-Millionär Heinz-Jürgen Preiss-Daimler leidet seit 2009 an Nieren- und mittlerweile auch an Lungenkrebs. Um sich selbst und anderen zu helfen, schenkte er der TU Dresden modernste Diagnose-Technik. Damit wurde die Unternehmerlegende - seine P-D Group beschäftigt in Deutschland, Lettland, Russland, England und den USA 3961 Arbeitnehmer - nicht nur zum großen Wohltäter, sondern auch zu einem Förderer der Wissenschaft. Sein beispielhaftes Engagement ehrte die TU Dresden gestern mit der Verleihung ihrer höchsten Würde eines Ehrensenators.

 

 

Weiterlesen …

Porzellanmanufaktur Meissen erobert Milliardärsviertel von Moskau

Mit einem Showroom im Luxusviertel der russischen Millionen-Metropole Moskau, wo sich alle Luxusmarken dieser Welt die Klinke in die Hand geben, ist jetzt auch Europas älteste Porzellan-Manufaktur Meissen vertreten. Die Firma, welche seit 308 Jahren kunstvoll verziertes Hartporzellan herstellt, hat sich in der Petrowski Passage gegenüber vom Super-Luxushotel Marriott Royal Aurora einquartiert. Sollte die wieder mit 15 Millionen Euro ins Minus geratene Staatsfirma in der Stadt der 85 Milliardäre und 100 000 Dollar-Millionäre keine guten Umsätze machen, dürfte man das traditionelle Porzellangeschäft wohl langsam als verloren definieren.  

Weiterlesen …