Diese Website nutzt Cookies, um für seine Besucher bestmögliche Funktionalität und Darstellung bieten zu können. Weiterlesen …
Pillnitz

Pillnitz

Wer einem Vogel gleich über Pillnitz schwebt, staunt über die Erhabenheit künstlich angelegter, geometrischer Formensprache. Die grünen Kupferdächer vereinen sich mit den Gärten zu einem Ensemble prachtvoller und doch harmonischer Erscheinung. Wer mit dem Schiff wie früher die Hofgesellschaft am Ufer anlegt, erreicht das Wasserpalais mit seiner in die Elbe reichenden Freitreppe und fühlt sich in die Zeiten August des Starken versetzt. Die Gebäude entsprangen einer im 18. Jahrhundert beliebten „Mode“ des Bauens: Das exotische China zeigt sich in den Pagodendächern, chinesischen Malereien auf den Fassaden und baldachinartigen Schornsteinen. Das Wasser- und Bergpalais als spiegelgleiche Bauwerke verbindet das Neue Palais, welches nach einem Brand in seiner heutigen Gestalt erst 1830 fertig gestellt wurde. Kurfürst und König August der Starke wollte in Pillnitz eigentlich ein Schloss á la Versailles bauen – noch größer, noch prunkvoller, noch barocker. Diese auf Bauplänen erhaltenen Ideen blieben Fragment. Pillnitz wurde für den Adel so „nur“ zum Schloss, welches Zeit gab für die Lustbarkeiten des Lebens – dies benennt der Lustgarten in der Mitte Anlage treffend. Ein Ort für Feste und höfisches Zeremoniell war es einmal, heute ist Pillnitz Ausflugsziel für Kunst- und Naturliebhaber aller Schichten. Viele kleine Attraktionen findet der Besucher, wenn er durch den Englischen oder den Chinesischen Garten spaziert und im Koniferenhain wandelt. Orangerie, Englischer Pavillon und das gläserne Palmenhaus treffen dort auf die Prunkgondel sowie das berühmte Kamelienhaus. Hier blüht alljährlich die älteste in Europa erhaltene japanische Kamelie – sie wurde um 1780 in Pillnitz gepflanzt. Und nachdem die etwa acht Meter hohe Kamelie verblüht ist, kann man sich an anderen Naturschönheiten erfreuen - den Weinbergen und Obstplantagen an den idyllischen Elbhängen.


City Apart Dresden

City Apart Dresden

City Apart Dresden bietet Ihnen direkt am Schloss und Park Pillnitz zwei Ferienapartments. Sie liegen südlich des Zentrums und bieten mit ihrer guten Verkehrsanbindung den optimalen Mix zwischen nächtlicher Ruhe und Nähe zu den Sehenswürdigkeiten. Von dort können Sie auf direktem Weg in die City fahren. Die Wohnungen sind auch der perfekte Ausgangspunkt für Erkundungen in und um Pillnitz, Pirna oder die Sächsische Schweiz.


Parkcafe Pillnitz

Parkcafe Pillnitz

Gastronomie in historischer Umgebung – im ehemaligen Landhaus von Carl Gustav Carus. Das über 200 Jahre altes Gebäude - wurde liebevoll und detailgetreurestauriert. Unser Haus, eingerichtet im Stil des Biedermeier, bietet Ihnen ein niveauvolle Ambiente in Pillnitz, der Sommerresidenz des sächsischen Königshauses.


Einkehr am Palmenhaus

Einkehr am Palmenhaus

Zahlreiche regionale Spezialitäten werden Ihren Gaumen verwöhnen und die einmalige Lage am historischen Schlosspark Pillnitz unmittelbar neben dem detailgetreu rekonstruierten und 2009 wieder eröffneten Palmenhaus machen Ihren Aufenthalt bei uns zu einem ganz besonderen Erlebnis. Ob einfach nur zum Plausch mit Freunden bei einem guten Wein oder Bier oder im größeren Kreis für Festlichkeiten, Geburtstage oder Stammtischrunden - unser Haus bietet Ihnen für all Ihre Wünsche einen schönen und stilvollen Rahmen.