Diese Website nutzt Cookies, um für seine Besucher bestmögliche Funktionalität und Darstellung bieten zu können. Weiterlesen …
Frauenkirche Altar

Dresdner Frauenkirche

Seien Sie herzlich willkommen in unserer Dresdner Frauenkirche, der wohl prachtvollsten Kathedrale der evangelischen Christenheit nördlich der Alpen. Auf uraltem heiligen Grund nach Entwürfen von George Bähr 1726 bis 1743 erbaut, wurde dieses Wahrzeichen ein Opfer des Dresdner Infernos vom 13./14. Februar 1945. Fast 50 Jahre lang Kriegsruine und ein Mahnmal gegen den Krieg, wuchs die „Steinerne Glocke“ dank Spenden von über einer Million Menschen aus aller Welt und der Kunst engagierter Handwerker, Ingenieure und Künstler ab 1994 bis zur Wiederweihe am 30. Oktober 2005 erneut in den Himmel. Heute zu Deutschlands wichtigsten Touristen-Magneten zählend, ist die Frauenkirche am Dresdner Neumarkt der berühmte Ausgangspunkt zum Erkunden einer der schönsten Barockstädte Europas und seiner zauberhaften Umgebungen. Über all die faszinierenden Ziele im gastfreundlichen Sachsenland werden Sie hier aus erster Hand aktuell und sachkundig informiert.

Johann Sebastian Bachs "Weihnachtsoratorium" heute in unserer Dresdner Frauenkirche

Der große Sachse Johann Sebastian Bach (1685 - 1750) schuf mit seinem "Weihnachtsoratorium" (BWV 248) eine unsterbliche Musik, die seit Jahrhunderten die Menschheit erfreut. Am heutigen Abend, 20 Uhr, erklingt es in unserer wunderbar-einzigartigen Dresdner Frauenkirche. Aufgeführt vom Kammerchor der Frauenkirche, dem Ensemble Frauenkirche Dresden und vier herausragenden Solisten. Genießen Sie dieses Musik-Juwel in unserer protestantischen Kathedrale.   

Weiterlesen …

Heute großer Weihnachtsliederabend mit dem Dresdner Kreuzchor

Die zweite Kerze auf dem Adventskranz ist angezündet, die Wohnungen mit Räuchermännern, Nussknackern, Engeln, Pyramiden und Schwibbögen festlich geschmückt. Da findet heute, 19 Uhr, endlich das traditionsreiche Weihnachtsliedersingen des Dresdner Kreuzchores in der über 800 Jahre alten Kreuzkirche am Altmarkt statt. Ein Ohrenschmaus, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Weiterlesen …

Dresdner Riesenstriezel brachte 3850 Kilogramm auf die Waage und war schnell weg

Er war 3,88 Meter lang, 1,81 Meter breit, 94 Zentimeter hoch und brachte stolze 3850 Kilogramm auf die Waage. Der Dresdner Riesenstollen wurde nach gestriger Prozession durch die Altstadt gegen Mittag mit dem 12 Kilo schweren und 1,60 Meter langen Stollenmesser in 500 Gramm schwere Stücke zerteilt.Bei dem großen Ansturm auf dem Striezelmarkt war das XXL-Gebäck zum 25. Stollenfest in kurzer Zeit weg.

Weiterlesen …