Diese Website nutzt Cookies, um für seine Besucher bestmögliche Funktionalität und Darstellung bieten zu können. Weiterlesen …

Mittelaltertreiben bei den "Dresdner Rauhnächten" im Stallhof des Residenzschlosses

Das neue Jahr 2019 hat begonnen und Dresden hat auch im Winter für Touristen eine Menge zu bieten. In Erinnerung an die Zwölf Heiligen Nächte - in diesen ist es z. B. nach alter Sitte verboten, große Wäsche zu waschen - gibt es im Stallhof vom 2. bis 6. Januar ein Mittelalterspektakel. Die "Dresdner Rauhnächte" öffnen täglich von 11 bis 20 Uhr, bieten einen Renaissance-Markt mit Wahrsagerinnen, Gauklern und Feuerschluckern.   

Weiterlesen …

Mit La traviata von Giuseppe Verdi in unserer Semperoper ins neue Jahr 2019 schlittern!

In der Silvesternacht lädt die weltbekannte Dresdner Semperoper zum Opern-Ohrwurm "La traviata" des italienischen Star-Komponisten Giuseppe Verdi (18013 - 1901) ein. Lassen Sie sich am letzten Tag des alten Jahres verzaubern von der Pariser Edelkurtisane Violetta, deren unglückliche Liebe zum jungen Künstler Alfredo zu den berührendsten Opern aller zeiten zählt.

Weiterlesen …

Vor 60 Jahren erhielt Dresden seine wertvollsten Schätze aus der Sowjetunion zurück

Gold- und Silberarbeiten wie der "Hofstaat des Großmoguls" oder das "Goldene Kaffezeug" aus dem Grünen Gewölbe, Tausende Waffen, Rüstungen, Teppiche, Möbel und andere Kunstgegenstände kamen in Eisenbahnwaggons aus Moskau, Leningrad oder Kiew zurück. Im Rahmen eines Regierungsabkommens zwischen der DDR und der damaligen Sowjetunion gelangten die 1945 von der Sowjetarmee an sächsischen Auslagerungsorten konfiszierten Schätze weltbekannter Dresdner Spitzen-Museen 1958 nach Dresden zurück. Allerdings dauerte ihre Präsentation in der durch amerikanische und englische Bomberstaffeln am 13. und 14. Februar 1945 total zerstörten Stadt noch einige Zeit.  

Weiterlesen …

Gute Aussichten für Dresden-Touristen durch neues Mega-Hotel am Hauptbahnhof

Mit der Weihe unserer Dresdner Frauenkirche 2005 schossen die Hotelneubauten in Elbflorenz wie Pilze aus dem Boden. Betten-Überkapazitäten und sinkende Übernachtungspreise erfreuen bis heute die jährlich rund 4,2 Millionen Gäste, welche in der Stadt nächtigen. Und der Hotel-Boom hat kein Ende. 2021 soll direkt neben dem Hauptbahnhof am Wiener Platz für 35 Millionen Euro eine fünfgeschossige Herberge mit 704 Betten entstehen - der größte Hotelbau in Elbflorenz!  

Weiterlesen …

Freuen Sie sich auf den ZDF-Festgottesdienst aus unserer Frauenkirche

Am Vormittag des 1. Januar 2019 - in gerade vier Tagen - sendet das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) den großen Festgottesdienst aus unserer weltberühmten Dresdner Frauenkirche. Aus dem größten protestantischen Dom der Christenheit nördlich der Alpen, der durch ein wundervolles Spendenwerk aus einem traurigen Trümmernberg bis 2005 in alter Pracht neu erstand, wertden nicht nur Gebete und das Lob auf den einzig wahren, den Dreieinigen Gott, erklingen. Zu Predigt und himmlischem Orgelklang erklingen die kraftvollen Stimmen des Kammerchores der Frauenkirche und des Ensembles Frauenkirche Dresden.    

Weiterlesen …

Elbtalwinzer freuen sich über Jahrhundert-Jahrgang ihrer Weine

Rund 26 000 Hektoliter edelste Weine ernteten Sachsens Elbtal-Winzer in diesem supertrockenen und extrem heißen Jahr 2018. Dieses Ausnahmejahr brachte ihnen sehr gesunde und vollreife Trauben mit einer Überreife, Fruchtigkeit, Süße und Fülle, wie es wohl in den letzten Jahrzehnten nie der Fall war. Junge Rebbestände wurden künstlich bewässert, die alten Rebstöcke mit bis zu 13 Meter langen Wurzeln litten keine Not. Weinfreunde können sich auf edelste Tropfen aus Sachsen freuen, wie man sie sonst nur aus Frankreich oder Südafrika kennt!

Weiterlesen …

Sachsen mit den Herzen bei den Opfern von Ätna und Tsunami

Während Millionen Sachsen die Geburt des Heilands feiern, sich an der frohen biblischen Botschaft und Geschenken erfreuen, Weihnachts-Köstlichkeiten genießen, leiden Meschen anderswo entsetzliche Not. In unseren Gebeten sind wir deshalb bei den Menschen, deren Dörfer rund um den Todesvulkan unter Aschewolken versinken und den armen Seelen, die durch das gewaltige Seebeben, ihr Leben, Wohnstätten und Besitz verloren.

Weiterlesen …

Das Orgelwerk von Johann Sebastian Bach am heutigen Abend erleben

Er ist das Jahrtausend-Genie der Kirchenmusik Deutschland, schuf Ohrwürmer am laufenden Band: Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)! Unsere Dresdner Frauenkirche führt sein gesamtes Orgelwerk an 20 Abenden auf. Heute, 21 Uhr, begrüßen wir Sie unter dem Thema "Süßer Trost, mein Jesus kömmt" (BWV 151) zum zehnten Abend der einzigartigen Reihe. Sie erleben den Frauenkirchen-Organisten und das Ensemble Frauenkirche Dresden unter Leitung des Frauenkirchkantors.  

 

Weiterlesen …

Riesenstress heute und morgen für die 140 Sängerknaben des Kreuzchores

Dresdens älteste Kulturinstitution ist der über 800 Jahre alte Dresdner Kreuzchor. Nur 140 Knaben und junge Männer (10 bis 18 Jahre alt) singen hier, vereinen ihre Stimmen ohne störende Töne zu himmlischem Gesang. So hat es der einzig wahre, unser  Dreieiniger Gott, gefügt und so wird es für alle Ewigkeit bleiben. In der heutigen Heiligen Nacht erwarten die Kruzianer unter ihrem 28. Kantor, dem 62-jährigen Roderich Kreile, wieder gut 12.000 Menschen zu zwei Christvespern in der altehrwürdigen Kreuzkirche (14.15 Uhr, 16.30 Uhr). In alle Herrgottsfrühe, morgen 6 Uhr, beginnt die Christmette. Und dann sind die zauberhaften Stimmen noch einmal 9.30 Uhr beim Gottesdienst zu erleben. 

Weiterlesen …

Heute letzter voller Öffnungstag beim 584. Dresdner Striezelmarkt

Mehr als zwei Millionen Dresdner, Sachsen, Deutsche und Touristen aus aller Welt haben den ältesten und wohl schönsten Weihnachtsmarkt nördlich der Alpen auf dem Dresdner Altmarkt in diesem Jahr bereits besucht. Auch heute halten die fast 300 Händler von Christstollen, Räuchermännchen, Pfefferkuchen, Nussknackern, gebrannten Mandeln oder Pflaumentoffeln ihre hübsch geschmückten Buden noch einmal den ganzen Tag offen. Morgen wird mit Respekt vor der Heiligen Nacht und unserem Heiland Jesus Christus sowie seinem Vater, unserem lieben Gott, nach dem Mittag dann bereits abgebaut. Favoriten in den Mägen der Besucher, die von rund um den Globus nach Dresden pilgerten, waren zweifellos die Millionen Bratwürste und etwa 150.000 Liter Glühwein.   

Weiterlesen …

Fürst Albert II. von Monaco wird beim SemperOpernball mit Goldorden geehrt

Der 60-jährige Fürst Albert II. von Monaco beehrt sich, den 14. SemperOpernball am 1. Februar 2019 mit seiner Anwesenheit zu beglücken. Der 2005 inthronisierte Regent aller 38.400 Monegassen des berühmten Zwergstaates und Oberhaupt der Familie Grimaldi von Gottes Gnaden wird nach beispielgebenden Weltpersönlichkeiten wie Russlands Präsident Wladimir Putin oder Königin Silvia von Schweden den ihm verliehenen St. Georgsorden des SemperOpernballs aus puren Dukatengold (Wert etwa 8000 Euro) persönlich in Empfang nehmen. Der von dem weltweit tätigen 53-jährigen Impresario Prof. Hans-Joachim Frey ersonnene und geleitete SemperOpernball mit rund 2500 Gästen (Tickets bis 2120 Euro) in der weltbekannten Dresdner Semperoper ist seit seiner Wiedergründung das größte Klassik-Entertainement-Event Deutschlands, wird z. B. sechs Stunden live im MDR übertragen. 

Weiterlesen …

Sachsens Landeshauptstadt Dresden marschiert Richtung 600.000 Einwohner

Dresden - die durch Hochkultur, Universitäten und Chipindustrie geprägte Stadt wächst weiter rasant. Die Tourismusmetropole mit unserer einzigartigen Frauenkirchen, den schönsten Umgebungen und ihren gastfreundlichen Menschen wird 2035 auf knapp 600.000 Menschen anwachsen. Gegenwärtig leben 558.000 Einwohner in der Stadt.

Weiterlesen …

Heute singt unser weltberühmter Dresdner Kreuzchor im Dynamo-Stadion

Seit Wochen fiebern die 140 Kruzianer dem heutigen Konzertereignis entgegen. Am heutigen Abend singt der weltberühmte Dresdner Kreuzchor im Dresdner Stadion von Dynamo Dresden. Rund 25.000 Besucher und ein Klassik-Weltstar werden erwartet. Die 69-jährige Rock-Röhre Peter Maffay hat sich auch angesagt. Ticket-Inhaber und MDR-Zuschauer können sich auf einen Ohrwurm-Reigen der schönsten Weihnachtslieder freuen.

Weiterlesen …

Sachsen will Abschuss gefährlicher Wölfe klar rechtlich regeln

Mindestens 20 Wolfsrudel - so eine Vielzahl wie nirgendwo in Deutschland - tummeln sich  bereits im Freistaat Sachsen. Und sorgen durch zahllose Risse von Nutztieren besonders in ländlichen Regionen für größten Unmut. Die um ihre Mandate fürchtenden Politiker haben die Zeichen der Zeit erkannt und versuchen jetzt mit einem Parlamentsentwurf, den Abschuss der problematischsten Tiere zu erleichtern. Tausende Landwirte, Viehzüchter und Jäger hoffen, dass sich damit ihre missliche Lage verbessert.

Weiterlesen …

Heute, 20 Uhr, festliches Konzert in unserer Dresdner Frauenkirche

Die 63-jährige Schwedin Anne Sofie von Otter gehört zu den weltweit führenden Mezzosopranistinnen. Heute, 20 Uhr, führt sie in unserer Dresdner Frauenkirche mit dem Züricher Kammerchor ein Programm mit Werken von Bach, Corelli, Händel und Richter auf.

 

 

 

Weiterlesen …