Traditionsreicher Dresder Ratskeller öffnet als Kantine für Frühstück und Mittagstisch

Einst war der Ratskeller im Neuen Dresdner Rathaus eine erste Adresse für Gastlichkeit der Haupt- und Residenzstadt. Zur Jahrtausendflut 2002 voll Wasser gelaufen, sind seitdem Millionen in Sanierung und Brandschutz geflossen. Doch einen Restaurant-Betreiber gibt es nicht. Dafür startet hier am 28. März der Radebeuler Caterer Gourmetta mit einem Kantinenbetrieb für die Rathausmitarbeiter und Gäste.  

Weiterlesen …

Weltberühmter Dresdner Kreuzchor sucht neue Sänger-Knaben

Er ist über 800 Jahre alt, eine Institution der Evangelisch-Lutherischen Kirche Sachsens und trägt seit den ersten Gastspielen in den USA 1935 das Prädikat weltberühmt. Jetzt suchen die 125 Knaben und Männer unter dem - seit der Reformation - 28. Kantor, dem 62-jährigen Roderich Kreile, Nachwuchs. Am Samstag, dem 9. März, können interessierte Eltern mit ihren Söhnen von 13 bis 16 Uhr in der Ermelstraße 1 in Blasewitz Alumnat, Probenräume, Speisesaal und Schneiderei anschauen, um 17 Uhr der Kreuzchorvesper in der Kreuzkirche beiwohnen. 

Weiterlesen …

Sächsische Schweiz und Osterzgebirge freuen sich über neuen Touristen-Rekord

Mit der Sächsischen Dampfschiffahrt in die Felsenwelt der Sächsischen Schweiz reisen, die Festung Königstein erklimmen, die Panorama-Aussicht von der Bastei genießen oder zwischen Kahleberg und Geising wandern, die Schneeschuhe testen. Immer mehr Sachsen und Fremde aus ganz Europa und darüber hinaus lassen sich von den einzigartigen Landschaften verzaubern, welche der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge vorweisen kann. Und dieser verbuchte 2018 mit 751.778 Ankünften und über 2,7 Millionen Übernachtungen einen neuen Rekord.

Weiterlesen …

Kinder-Paradies Dresden zahlt 300.000 Euro Geburtshilfeprämie

Dresden ist nicht nur eine Perle der Hochkultur, ein Mekka des Barock und ein Fremdenverkehrsparadies. Die Landeshauptstadt mit über 8000 Geburten jährlich zählt nun zu den ersten Städten Deutschlands, die eine Geburtshilfeprämie zahlen. Hebammen und Entbindungspfleger bekommen auf Antrag Zuschüsse für Hausgeburten und Beleggeburten in enem Krankenhaus. 300.000 Euro hat der Stadtrat für dieses und nächstes Jahr genehmigt. 

Weiterlesen …

In Dresden warten Tausende Kulturdenkmale auf historisch Interessierte

Dresden hat nicht nur unsere wunderschöne Frauenkirche, das altehrwürdige Residenzschloss mit seinen wertvollen Museen oder das Barockjuwel Zwinger zu bieten. Tausende Kulturdenkmale laden zum Erkunden und Verweilen ein. In Gebiet der Stadt Dresden sind genau 9315 Kulturdenkmale in der Denkmalliste erfasst. Darunter technische wie die Loschwitzer Standseilbahn oder die Schwebebahn, prächtige Villen, Kirchen oder Grabdenkmale. 

Weiterlesen …

Chefdirigent i. R. der Sächsischen Staatskapelle Bernhard Haitink wird heute 90

Der Niederländer Bernard Haitink, der 2002 bis 2004 als Chefdirigent unserer Sächsischen Staatskapelle Dresden vorstand, feiert heute seinen 90. Geburtstag.  Bereits vor seinem öffentlichen Kapelldebüt im April 1991 mit Schuberts dritter und Brckners siebenter Symphonie speilte er mit der Staatskapelle in der Lukaskirche die Opern "Fidelio" im Jahre 1989 und "Der Rosenkavalier" im Folgejahr ein. 

Weiterlesen …

Sachsens Narren feiern heute beim "Rabu" in Radeburg bei Dresden ihre fünfte Jahreszeit

Rund 50 000 sächsische Narren und Touristen werden am heutigen Sonntag in Radeburg bei Dresden erwartet. Der hier stattfindende "Rabu" ist der größte Karnevalsumzug im Lande und der rührigste aller 180 sächsischen Karnevalsvereine mit rund 25 000 Karnevalisten. 

Weiterlesen …

Neues Buch über Luise von Toscana wird am 20. März 2019 im Luisenhof Dresden vorgestellt

An dem Ort, der nach der sächsischen Kronprinzessin benannt ist, wird am Mittwoch, 20. März 2019 das neue Buch „Luise von Toscana - Mein Lebensweg“ vorgestellt. Am Vorabend der Leipziger Buchmesse ist Prinzessin Sarah von Sachsen aus der Familie des vormals regierenden Königshauses im Luisenhof Dresden zu Gast. Sie wird mit dem Wettiner-Experten und Herausgeber des neuen Luise-Titels Dr. Jürgen Helfricht sowie dem Verleger Ingwert Paulsen jr. (Verlag der Kunst Dresden, Verlagsgruppe Husum) über Sachsens Königshaus und seine Skandale sprechen. Ab sofort können Plätze für die Buchvorstellung am 20. März 2019 im Luisenhof Dresden reserviert werden. Der Einlass in den Panoramaraum des Restaurants im Luisenhof Dresden beginnt um 18.00 Uhr, die Veranstaltung startet um 20.00 Uhr. Reservierungsanfragen werden telefonisch unter 0351/28777830 oder per E-Mail an reservierung@luisenhof-in-dresden.de entgegen genommen.

Weiterlesen …

Pflanzenforscher laden Hobbygärtner in ihr Pillnitzer Gewächshausreich ein

Nahe dem Barockschloss Pillnitz ist geballte Garten-Kompetenz zu Hause: Sachsens Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, die Hochschule für Technik und Wirtschaft sowie das Julius-Kühn-Institut. Diesen Samstag und Sonntag öffnen die drei Super-Institute ihre Pforten und Versuchsgewächshäuser für Hobbygärtner. Die "Pillnitzer Gartenhausgewächstage" finden 10 bis 17 Uhr an der Lohmener Straße 10 in Dresden statt. Ein Muss für Blumenfreunde und Obstgärtner, die z. B. alles über Pflanzenkrankheiten, Wurzelschädliche oder Super-Früchte wissen wollen. Eintritt kostenlos.  

Weiterlesen …

Dresdner Superintendent will Bischof in Mecklenburg-Vorpommern werden

Der 58-jährige Dresdner Superintendent Christian Behr will in Mecklenburg-Vorpommern das höchste Hirtenamt erklimmen, Bischof der Nordkirche werden. Dafür warf der wackere Gottesmann, der seit 2012 schon 1. Pfarrer an der Kreuzkirche Dresden und Superintendent ist, seinen Hut in den Ring. In Thüringen geboren, studierte er Theologie in Jena, hatte seine erste Pfarre in Kayna bei Zeitz (Sachsen-Anhalt). Dann folgte Grimma. Dem Herrn Superintendent Gottes Segen! 

Weiterlesen …

Restaurants in Dresden und Radebeul mit neuen Michelin-Sternen dekoriert

Unter den 309 im Guide Mechelin aufgeführten deutschen Gourmet-Restaurants befinden sich zwei erstmals in dieser Feinschmecker-Bibel verzeichnete Tempel des Genusses. Es sind das "Genuss-Aelier" in Dresden und das "Atelier Sanssouci" in Radebeul. Damit verfügt Sachsen über aktuell sieben Sterne-Restaurants (weitere: "Caroussel", "bean & beluga", "Elements" in Dresden, "Juwel" in Kirschau, "Falco" in Leipzig). 

Weiterlesen …

Schon 18 Wolfsrudel und vier Wolfspaare bereiten Sachsens Nutztierhaltern und Jägern Sorge

Meister Isegrim hat sich in den letzten Jahren enorm in Deutschland ausbreiten können. Dies ist auch der Rekordsumme von rund 4,4 Millionen Euro zu dankien, welche für diese Tiere aus Steuermitteln aufgewendet wurde. In der Bundesrepublik sollen 93 Rudel, acht Paare und mindestens 23 Einzeltiere sowie etwa 250 Welpen leben. Damit dürfte die Zahl von über 1000 Wölfen erreicht sein. In Sachsen (Landkreise Görlitz, Bautzen, Meißen, Nordsachsen, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) wurden 18 Rudel und vier Wolfspaare gezählt.

Weiterlesen …

Die Sachsen tranken letztes Jahr noch noch rund 7,8 Millionen Hektoliter Bier

Der köstliche einheimische Wein, die Fruchtsäfte und Mineralwässer machen es dem guten Bier in Sachsen schwer. Dessen Konsum ging im letzten Jahr um 4,2 Prozent zurück, sank auf rund 7,8 Millionen Hektoliter. Dabei hat sich die Zahl der Braustätten in Sachsen sogar noch erhöht - von 69 auf 75! Mit dem Freistaat Bayern kann Sachsen trotzdem nicht mithalten. Dort sind 654 Brauerein registriert.  

Weiterlesen …

Der große Dresdner Schriftsteller Erich Kästner wäre jetzt 120 Jahre alt geworden

Er schenkte uns "Emil und die Detektive", "Pünktchen und Anton" oder "Das fliegende Klassenzimmer": Schriftsteller-Genie Erich Kästner (1899 - 1974). Am 23. Februar 1999 in Dresden gebore, zählt er zu den berühmten Sachsen, deren Lebenswerk unvergessen bleibt. Anlässlich seines 120. Geburtstages wird jetzt mit einer Festwoche an den großen Sohn unserer Stadt erinnert. Lesen Sie seine wunderbaren Werke! 

Weiterlesen …

Mietpreise in Dresden höher als im restlichen Sachsenland

Nicht nur in der Hochkultur, auch bei den Mietpreisen ist Dresden in Sachsen Spitze. Für die 65 Quadratmeter große Wohnung müssen in mittlerer Lage bei nicht zu komfortabler Ausstattung mittlerweile schon 6,23 Euro je Quadratmeter berappt werden. 1,30 Euro mehr als in Leipzig und einen Euro mehr als in Chemnitz. In München beträgt die Kaltmiete allerdings längst 10,45 Euro pro Quadratmeter.    

Weiterlesen …