Die tonnenschweren und jeweils über zwei Meter hohen Kopien von Herkules und Silen samt Knaben wurden dieser Tage im Großen Garten aufgestellt. Künstler schufen sie seit 2018 für 440.000 Euro aus Carrara-Marmor. Seit 1730 standen sie - angeregt durch August den Starken - am Palais im Großen Garten.

Vom 23. bis 25. September findet das 30. Herbst- und Weinfest Radebeul rund um den Dorfanger von Kötzschenbroda statt. Es wird in Kombination mit dem XXV. Internationalen Wandertheaterfestival veranstaltet.

An historischer Stelle, im Schatten unserer Dresdner Frauenkirche, findet bis 3. Oktober der Dresdner Herbstmarkt statt. Wegen Bauarbeiten auf dem Altmarkt, finden die Händler mit Handwerkskunst und kulinarischen Spezialitäten erstmals hier ihr Domizil. Für musikalische Unterhaltung auf der Festbühne sorgt die Kooperation mit dem Dixieland-Festival.

Ein 1899 aus Syriens Hauptstadt nach Deutschland gelangter Empfangssalon eines vornehmen Hauses in Damaskus wurde seit 25 Jahren mit Millionenaufwand wieder zu alter Pracht restauriert. Die 113 Einzelteile der 5,40 Meter hohen Wandtäfelungen, welche etwa 1810/11 entstanden, sind jetzt in wundervoller Zusammenfügung und den alten leuchtenden Farben wieder im Japanischen Palais zu bewundern.

Als wichtigstes Grünstadt-Projekt treibt die Kommunalverwaltung der Landeshauptstadt Dresden jetzt den Promenadenring voran. Ein breiter Boulevard soll als grünes Band mit Bäumen die früheren Festungsanlagen gedanklich erlebbar machen, im Sommer Schatten spenden. Gerade wird an der Ringstraße/Kreuzstraße an dem Vorhaben gewerkelt.

Am Sonntag, dem 11. September 2022, lädt der "Tag des offenen Denkmals" zur Spurensuche in alten Bauwerken Dresdens und der Umgebung ein.  Friedhöfe, Kirchen, technische und Industriedenkmale öffnen ihre Pforten. Das detaillierte Programm mit vielen Informationen ist abrufbar unter www.dresden.de/denkmaltag

220 uniformierte Kanoniere zünden Samstag, den 10. September 2022, auf dem Felsplateau der Festung Königstein ihre Geschütze - allerdings ohne Kanonenkugeln! Für Einheimische und Fremde ist ist der alljährliche "Kanonendonner über dem Elbtal" eine einzigartige Attraktion. Lassen Sie sich dieses militärhistorische Abenteuer in der Sächsischen Schweiz nicht entgehen!

Sachsens Landeshauptstadt Dresden verfügte 2021 bereits über 163 Hotels mit 22.764 Gästebetten, die im Top-Jahr 2018 allerdings nie mehr als 55 Prozent ausgelastet waren. Doch immer neue Hotel-Ketten strömen nach Dresden, schaffen zusätzliche Betten in Größenordnungen. So jetzt auch das MEININGER Hotel Dresden Zentrum am Hauptbahnhof, das Mitte September hunderte weitere Betten im Hotel- und Hostel-Bereich auf den Markt wirft, den Wettbewerb erneut unter großen Druck setzt.

Die Teichwirtschaft von Zezschwitz (Großteich Deutschbaselitz) gibt sich in diesem Jahr die Ehre, die Sächsische Karpfensaison und die 21. Lausitzer Fischwochen zu eröffnen. Am 17. September, 10 Uhr, beginnt in der seit 1695 betriebenen Karpfenzucht in Deutschbaselitz diese weihevolle Veranstaltung.

Jetzt ist die Zeit des "Neuen Weins", des "Rauscher", "Sauser" oder "Brauser" - es ist Federweißerzeit! Der in Gärung befindliche Traubenmost ist im Staatsweingut Schloss Wackerbarth so weit, dass die Winzer Federweißerfest feiern können. Am 10. und 11. September erwartet das Radebeuler Erlebnisweingut die Sachsen und Fremde zur großen Eröffnung der Federweißersaison der Sächsischen Weinstraße.

Beginnend am 10. September lädt das Landgestüt Moritzburg des Freistaates Sachsen zu den traditionellen Hengstparaden ins Umfeld des berühmten Barockschlosses ein. Mehr als 130 Pferde, darunter der komplette Hengstbestand des Landgestüts, sind bei Vorführungen zu bewundern. Es wird auch eine Dressurquadrille mit 25 Reitpferdhengsten sowie große Mehrspänner der Schweren Warmblüter geben.

Der 1872 gegründete "Verein Dresdner Köche 1872 e.V." feiert heute mit einem Gala-Dinner sein 150-jähriges Jubiläum. Mitglieder sind 50 Köchinnen und Köche aus Dresden, Meißen, der Sächsischen Schweiz und dem Osterzgebirge. Er kümmert sich besonders um den Berufsnachwuchs.   

Zum 300. Geburtstag des venezianischen Malers Bernardo Bellotto, genannt Canaletto, gibt ein lokaler sächsischer Postdienstleister eine Sonderbriefmarke mit einem Werk des Künstlers heraus. Es zeigt die Festung Königstein zur Mitte des 18. Jahrhunderts.

Die Sächsische Staatskapelle Dresden eröffnet am 3., 5. und 6. September ihre Saison mit der Fünften Symphonie, der "Phantastischen", von Tondichter-Genie Anton Bruckner. Der Klangkörper bringt dieses Werk danach in Mailand, Wien und Linz zur Aufführung.

Dresden senkt ab sofort in Museen, Theatern und Bibliotheken die Temperatur! In Zuschauerräumen werden vorerst noch 20 Grad Celsius gestattet, in Toiletten 15 Grad. Außenbeleuchtungen der Gebäude wie am Dresdner Rathausturm bleiben dunkel. Zwischen 22 und sechs Uhr soll jede zweite Straßenlaterne ausgeschaltet werden. Gewerbegebiete bleiben komplett dunkel. Alle Springbrunnen gehen zeitnah in den Winterbetrieb - also Abschaltung!