Riesenstress heute und morgen für die 140 Sängerknaben des Kreuzchores

Dresdens älteste Kulturinstitution ist der über 800 Jahre alte Dresdner Kreuzchor. Nur 140 Knaben und junge Männer (10 bis 18 Jahre alt) singen hier, vereinen ihre Stimmen ohne störende Töne zu himmlischem Gesang. So hat es der einzig wahre, unser  Dreieiniger Gott, gefügt und so wird es für alle Ewigkeit bleiben. In der heutigen Heiligen Nacht erwarten die Kruzianer unter ihrem 28. Kantor, dem 62-jährigen Roderich Kreile, wieder gut 12.000 Menschen zu zwei Christvespern in der altehrwürdigen Kreuzkirche (14.15 Uhr, 16.30 Uhr). In alle Herrgottsfrühe, morgen 6 Uhr, beginnt die Christmette. Und dann sind die zauberhaften Stimmen noch einmal 9.30 Uhr beim Gottesdienst zu erleben. 

Weiterlesen …

Heute letzter voller Öffnungstag beim 584. Dresdner Striezelmarkt

Mehr als zwei Millionen Dresdner, Sachsen, Deutsche und Touristen aus aller Welt haben den ältesten und wohl schönsten Weihnachtsmarkt nördlich der Alpen auf dem Dresdner Altmarkt in diesem Jahr bereits besucht. Auch heute halten die fast 300 Händler von Christstollen, Räuchermännchen, Pfefferkuchen, Nussknackern, gebrannten Mandeln oder Pflaumentoffeln ihre hübsch geschmückten Buden noch einmal den ganzen Tag offen. Morgen wird mit Respekt vor der Heiligen Nacht und unserem Heiland Jesus Christus sowie seinem Vater, unserem lieben Gott, nach dem Mittag dann bereits abgebaut. Favoriten in den Mägen der Besucher, die von rund um den Globus nach Dresden pilgerten, waren zweifellos die Millionen Bratwürste und etwa 150.000 Liter Glühwein.   

Weiterlesen …

Fürst Albert II. von Monaco wird beim SemperOpernball mit Goldorden geehrt

Der 60-jährige Fürst Albert II. von Monaco beehrt sich, den 14. SemperOpernball am 1. Februar 2019 mit seiner Anwesenheit zu beglücken. Der 2005 inthronisierte Regent aller 38.400 Monegassen des berühmten Zwergstaates und Oberhaupt der Familie Grimaldi von Gottes Gnaden wird nach beispielgebenden Weltpersönlichkeiten wie Russlands Präsident Wladimir Putin oder Königin Silvia von Schweden den ihm verliehenen St. Georgsorden des SemperOpernballs aus puren Dukatengold (Wert etwa 8000 Euro) persönlich in Empfang nehmen. Der von dem weltweit tätigen 53-jährigen Impresario Prof. Hans-Joachim Frey ersonnene und geleitete SemperOpernball mit rund 2500 Gästen (Tickets bis 2120 Euro) in der weltbekannten Dresdner Semperoper ist seit seiner Wiedergründung das größte Klassik-Entertainement-Event Deutschlands, wird z. B. sechs Stunden live im MDR übertragen. 

Weiterlesen …

Sachsens Landeshauptstadt Dresden marschiert Richtung 600.000 Einwohner

Dresden - die durch Hochkultur, Universitäten und Chipindustrie geprägte Stadt wächst weiter rasant. Die Tourismusmetropole mit unserer einzigartigen Frauenkirchen, den schönsten Umgebungen und ihren gastfreundlichen Menschen wird 2035 auf knapp 600.000 Menschen anwachsen. Gegenwärtig leben 558.000 Einwohner in der Stadt.

Weiterlesen …

Heute singt unser weltberühmter Dresdner Kreuzchor im Dynamo-Stadion

Seit Wochen fiebern die 140 Kruzianer dem heutigen Konzertereignis entgegen. Am heutigen Abend singt der weltberühmte Dresdner Kreuzchor im Dresdner Stadion von Dynamo Dresden. Rund 25.000 Besucher und ein Klassik-Weltstar werden erwartet. Die 69-jährige Rock-Röhre Peter Maffay hat sich auch angesagt. Ticket-Inhaber und MDR-Zuschauer können sich auf einen Ohrwurm-Reigen der schönsten Weihnachtslieder freuen.

Weiterlesen …

Sachsen will Abschuss gefährlicher Wölfe klar rechtlich regeln

Mindestens 20 Wolfsrudel - so eine Vielzahl wie nirgendwo in Deutschland - tummeln sich  bereits im Freistaat Sachsen. Und sorgen durch zahllose Risse von Nutztieren besonders in ländlichen Regionen für größten Unmut. Die um ihre Mandate fürchtenden Politiker haben die Zeichen der Zeit erkannt und versuchen jetzt mit einem Parlamentsentwurf, den Abschuss der problematischsten Tiere zu erleichtern. Tausende Landwirte, Viehzüchter und Jäger hoffen, dass sich damit ihre missliche Lage verbessert.

Weiterlesen …

Heute, 20 Uhr, festliches Konzert in unserer Dresdner Frauenkirche

Die 63-jährige Schwedin Anne Sofie von Otter gehört zu den weltweit führenden Mezzosopranistinnen. Heute, 20 Uhr, führt sie in unserer Dresdner Frauenkirche mit dem Züricher Kammerchor ein Programm mit Werken von Bach, Corelli, Händel und Richter auf.

 

 

 

Weiterlesen …

23. Dresdner Weihnachtszirkus startet Mittwoch mit grandioser Premiere

Der 69-jährige Dresdner Zirkus-Direktor Mario Müller-Milano zieht am Mittwoch wieder alle Register. da startet sein 23. Dresdner Weihnachtszirkus auf dem Festgelände an der Marienbrücke. In bester Tradition eines Sarrasani ist dieser Zirkus mit eigenem Orchester voller Tiere und Akrobaten. Ein Muss für alle Familien und Freunde der Manege. 

Weiterlesen …

Dresdner Striezeltanne eine der höchsten auf den Weihnachtsmärkten der Welt

Die in diesem Jahr 22 Meter hohe Striezelmarkttanne - so der Strachreiseanbieter LAL - soll der achthöchste Baum der Welt auf Weihnachtsmärkten sein. Doch wir Dresdner sind auf jeden Fall besser! Denn als größter Baum wurde ein merkwürdiges Gebilde aus 1700 Rotfichten in Dortmund gewertet. In Herne wurde sogar der gleichgroße Kunststoff-Baum mitgezählt. Auf jeden Fall hat kein Baum so einen weltberühmten und uralten Weihnachtsmarkt wie den Dresdner mit seinen über 200 Buden voll Nussknackern, Pflaumentoffeln, Räuchermänneln, Original Dresdner Christstollen, Pulsnitzer Pfefferkuchen usw. zu bieten. Nur unser Dresdner ist garantiert 584 Jahre alt!

Weiterlesen …

Hoffnung für Dresdner Augustusbrücke - Autofahrer bleiben nicht ausgesperrt

Dresdens älteste Flussquerung seit dem Mittelalter - die rotgrüne Dresdner Stadtratsmehrheit wollte die berühmte Augustusbrücke nach Beendigung der Sanierung 2020 für den regulären Autoverkehr sperren. Man träumte von einer Karlsbrücke wie in Prag. Doch viele Bürger protestierten, wollten diese merkwürdige Politik nicht mitmachen. Denn keine Brücke verbindet Altstadt und Neustadt so effektiv. Jetzt ist endlich Vernunft im Stadtrat eingekehrt. Die Verbannung der Autos ist vom Tisch, zumindest so lange wie die benachbarte Carolabrücke generalüberholt wird.  

Weiterlesen …

56 Dresdner Stadträte stimmten für Engagement der Stadt beim Fernsehturm

Bis auf die sturen Grünen mit ihrer bürgerunfreundlichen Politik stimmte gestern der Dresdner Stadtrat mit 56 Stimmen und damit überwältigender Mehrheit für ein finanzielles Engagement der Landeshauptstadt am Fernsehturm. Der seit 1991 gesperrte Turm soll nach Sanierung wiedereröffnet werden. Ein Verein von Bürgern kämpft seit Jahren darum. Nachdem sich jetzt auch der Bund an den Kosten beteiligt, gilt es als wahrscheinlich, dass der Traum vieler Dresdner wahr wird.

Weiterlesen …

Pirnaer Canalettomarkt ist der schönste Familien-Weihnachtsmarkt

Als Sachsens wohl schönster Familien-Weihnachtsmarkt gilt der Pirnaer Canalettomarkt rund um das Renaissancerathaus zu Füßen der Festung Sonnenstein. Hier funkelt der Weihnachtsbaum in Rot-Gold - den Farben der Stadt. Lustige Videoprojektionen verwandeln die Rathausfassade in ein riesengroßes Pfefferkuchenhaus, wo sich die kleine Raupe Nimmersatt durch die Amtsstuben frisst, Ruprecht freundlich grüßt. Dazu gibt es Fahrgeschäfte und eine echte Dampfeisenbahn. Groß und Klein können sich durch eine Fantasiewelt mit Tunnel fahren lassen.

Weiterlesen …

Neuer Aufzug bringt Dresdner und Touristen auf die Brühlsche Terrasse

Der Dresdner nennt die Flaniermeile auf den Bastionen und Mauern der ehemaligen Festung Dresden an der Elbe, die Brühlsche Terrasse, liebevoll "Balkon Dresdens". Hier befinden sich die heute zu einem Hotel zählende Sekundogenitur, die Ausstellungshalle der Staatlichen Kunstsammlungen, die Kunstakademie und viele Denkmale. Von Westen war die Brühlsche Terrasse bislang nur über die große Freitreppe erreichbar. Nun können auch betagte Bürger und Rollstuhlfahrer über einen Lift im Ständehaus auf die Panorama-Terrasse gelangen. Die Baukosten betrugen 880.000 Euro.

Weiterlesen …

Johann Sebastian Bachs "Weihnachtsoratorium" heute in unserer Dresdner Frauenkirche

Der große Sachse Johann Sebastian Bach (1685 - 1750) schuf mit seinem "Weihnachtsoratorium" (BWV 248) eine unsterbliche Musik, die seit Jahrhunderten die Menschheit erfreut. Am heutigen Abend, 20 Uhr, erklingt es in unserer wunderbar-einzigartigen Dresdner Frauenkirche. Aufgeführt vom Kammerchor der Frauenkirche, dem Ensemble Frauenkirche Dresden und vier herausragenden Solisten. Genießen Sie dieses Musik-Juwel in unserer protestantischen Kathedrale.   

Weiterlesen …

Heute großer Weihnachtsliederabend mit dem Dresdner Kreuzchor

Die zweite Kerze auf dem Adventskranz ist angezündet, die Wohnungen mit Räuchermännern, Nussknackern, Engeln, Pyramiden und Schwibbögen festlich geschmückt. Da findet heute, 19 Uhr, endlich das traditionsreiche Weihnachtsliedersingen des Dresdner Kreuzchores in der über 800 Jahre alten Kreuzkirche am Altmarkt statt. Ein Ohrenschmaus, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Weiterlesen …